Berechnungsverfahren

Seit den Kommunalwahlen 2006 ist für die Berechnung der Sitzverteilung das Proportionalverfahren nach Hare-Niemeyer maßgebend.

So funktioniert das Berechnungsverfahren nach „Hare-Niemeyer" in einfachen Worten

Hinweis
Der Begriff Bewerber steht selbstverständlich auch für eine Bewerberin und der Begriff Partei ebenfalls für eine Wählergruppe/Einzelbewerber

Jeder Wähler hat 3 Stimmen, die auf dem Stimmzettel beliebig vergeben werden können:

  • für eine Partei oder mehrere Parteien
  • für einen Bewerber oder mehrere Bewerber
  • sowohl für verschiedene Parteien als auch für verschieden Bewerber

1. Schritt
Die Stimmen für jede Partei in den einzelnen Wahlbezirken werden zusammengerechnet und ergeben als Summe das Ergebnis für das gesamte Wahlgebiet.

2. Schritt
Formel:

Einzelstimmen x Anzahl der zu vergebenden Sitze
Gesamtstimmen

(diese Formel wird bei jeder Rechnung angewendet)

Wenn z. B. das Ergebnis dieser Rechnung 7,89 beträgt, hat die Partei erst mal 7 Sitze erzielt. Lautet die Zahl nach dem Komma 0-4 bleibt es bei den 7 Sitzen (z.B. 7,34), lautet die Zahl nach dem Komma 5-9 bekommt die Partei einen Sitz dazu. D. h. in diesem Beispiel 8 Sitze.

Ausnahmeregelung:
Erzielt eine Partei die absolute Mehrheit (d.h. über dei Hälfte der Gesamtstimmen), erhält aber nicht mehr Sitze als die übrigen Parteien zusammen, bekommt sie vorab einen Sitz dazu, damit sie auch wirklich die Mehrheit der Sitze bekommt.

3.Schritt
Nun wird ausgerechnet, wie viele Wähler die Partei und die Bewerbergruppen in den einzelnen Wahlbereichen gewählt haben. Daraus ergibt sich dann die Sitzverteilung auf die einzelnen Wahlbereiche (Formel s.o.)

4. Schritt
Als nächstes mit der o.g. Formel ermittelt, in welchem Verhältnis die Sitze auf die Bewerber und Parteien aufgeteilt werden (wie viele Sitze bekommt die Partei und wie viele Sitze bekommen die einzelnen Bewerber?)

5. Schritt
Die Sitze für die Bewerbergruppe werden den Bewerbern mit den jeweils meisten Stimmen zugeordnet. Lautet das Ergebnis in 4. z. B., dass die Bewerbergruppe 5 Sitze und die Partei 2 Sitze bekommt, erhalten die 5 Bewerber mit den meisten Stimmen einen Sitz. Die 2 Sitze für die Partei werden den Bewerbern mit den besten Listenplätzen zugeordnet.

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 17-7001
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten 
Zur Zeit ist das Bürgerbüro in Helmstedt ohne vorheriger Terminabsprache nur Samstags in der Zeit von 10:00 - 12:30 Uhr für Sie geöffnet.
Ab dem 16.08.2021 öffnen wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten - mit und ohne vorheriger Terminabsprache.
Das Bürgerbüro in Büddenstedt öffnet ab dem 25.08.2021 nur noch Mittwochs in der Zeit von 15:00 - 17:00 Uhr.
Unter Rathaus -> Onlinedienste bieten wir Ihnen eine Terminvergabe und auch Formulare mit Bezahlfunktion online an.

© 2021 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap