Stellenangebote

© bluedesign / Fotolia
Blauer Kugelschreiber schreibt: Jetzt bei uns bewerben

Klimaschutzmanager/-in (m/w/d)

Die Stadt Helmstedt (ca. 28.200 Einwohner) sucht spätestens ab 01.01.2022 befristet für die Dauer von drei Jahren in Vollzeit - vorbehaltlich der Genehmigung der Förderanträge - eine/n 

Klimaschutzmanager/-in (m/w/d). 

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). 

Die wahrzunehmenden Aufgaben stellen sich wie folgt dar: 

Kampagnenarbeit:

Umfassende und themenbezogene Bestandserfassung, anwendungsbezogene und zielorientierte Informationsaufbereitung und Erstellen multimedialer Präsentationen. Erstellung von Pressetexten. Aufbau und Pflege von Netzwerken mit lokalen/regionalen Akteuren im Klimaschutz,

  • Organisation und Durchführung (auch mit Hilfe von Externen) von regelmäßigen Schulungen und Erfahrungsaustauschen,
  • Erstellung von Vorlagen und Bekanntgaben für den Rat und die Fachausschüsse; Ausarbeitung und Präsentation von fachbezogenen Vorträgen,
  • Erstellung von Leitlinien und Überwachung der Umsetzung, 

Management:

  • Koordination, Dokumentation und Überwachung von Maßnahmen gemäß Klimaschutzkonzept,
  • Entwicklung, Betreuung und Durchführung städtischer Programme: Programme aufstellen, den Beschlussgremien vorlegen, Anträge prüfen und bearbeiten, Zuwendungsbescheide fertigen, nach Fertigstellung antragskonforme Realisierung überprüfen, Auszahlung veranlassen und Bestandsüberprüfungen vornehmen,
  • Vertragsverhandlungen, Begleitung der Umsetzung i. V. mit dem jeweiligen Objektverantwortlichen,
  • Durchführung von Markterhebungen, Teilnahme an Fachveranstaltungen, Gespräche mit Firmenvertretern, Fachliteratur auswerten

Projekt- und Sanierungsplanung:

  • Erstellung von Förderanträgen und –berichten für energetische Sanierungsvorhaben,
  • Durchführung eines Controllings; Verbrauchs- und Kostenerfassung, Kennzahlenbildung, Auswertung, Maßnahmenableitung. Planung und Überwachung der Maßnahmenumsetzung i. V. mit den jeweiligen Objektverantwortlichen, 

Netzwerkbildung:

  • Teilnahme an Fachkonferenzen und Weiterbildungsangeboten, Interkommunale Konzeptentwicklung und Projektarbeit. 

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist: 

  • ein Abschluss eines technischen Hochschulstudiums (Bachelor, Diplom oder Master) mit Schwerpunkt im Bereich Energie, Klimaschutz oder Umweltschutz. 

Weiterhin sind folgende Voraussetzungen wünschenswert: 

  • Kenntnisse bzw. Erfahrungen im Klimaschutz,
  • ergebnisorientierte, systematische und selbstständige Arbeitsweise,
  • hohes Maß an Flexibilität, Belastbarkeit und Lernbereitschaft,
  • Motivationsfähigkeit,
  • Kommunikationsgeschick, Kritik- und Teamfähigkeit,
  • Aufgeschlossenes, freundliches und sicheres Auftreten,
  • sicherer Umgang mit der Microsoft-Office-Standardsoftware. 

Wir bieten Ihnen:

  • befristete Vollzeitbeschäftigung,
  • eine geregelte Aufgabenwahrnehmung mit entsprechender Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA),
  • eigenverantwortliches Arbeiten,
  • abwechslungsreiche zielorientierte, kollegiale Zusammenarbeit,
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement,
  • attraktive, betriebliche Altersvorsorge,
  • sowie weitere Vorteile des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst wie:
      - 30 Tage Urlaub pro Kalenderjahr sowie 2 Tage Arbeitsbefreiung im Jahr am 24.12. und 31.12.,
      - eine tarifgemäße Berücksichtigung bisheriger Berufserfahrung,
      - Weihnachtsgeld (Jahressonderzahlung) und jährliche Leistungsprämie.

Die Stadt Helmstedt strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in Ihrer Bewerbung auf die Behinderung / Gleichstellung hin und fügen Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis bei. 

Die Stadt Helmstedt ist ein moderner Dienstleistungsbetrieb. Die sogenannte Work-Life-Balance hat große Bedeutung; viele Maßnahmen stellen die Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und eigenen Bedürfnissen sicher. Leitlinien zur Führung und Zusammenarbeit bestimmen das Handeln. Rund um die Themen Motivation und Qualifikation werden regelmäßig verschiedene Angebote unterbreitet. Auch die Gesundheitsförderung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Leitlinien. Die Gleichstellung, Schwerbehindertenvertretung und Mitarbeiterinteressenvertretung haben einen großen Stellenwert.   

Das Mittelzentrum Helmstedt ist durch seine zentrale Lage, sein hervorragendes innerörtliches Verkehrsnetz und die direkte Verknüpfung mit dem bundesweiten Autobahn- und Eisenbahnnetz ein idealer Wohn- Freizeit- und Arbeitsstandort für Menschen und Familien jeden Alters. 

Kindergärten, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, medizinische Versorgung und Sportmöglichkeiten sowie kulturelle Einrichtungen sind zahlreich vorhanden. Das im Brunnental gelegene Brunnentheater hat überregionale Bedeutung und bietet ein abwechslungsreiches Programm. 

In Helmstedt ist das Wohnen attraktiv und bezahlbar. Eine historische Altstadt, traditionelle zentrumsnahe Wohnstadtteile, Neubaugebiete, dörfliche Ortsteile sowie reizvolle Parks und Grünflächen ergeben ein lebenswertes Ganzes. 

Die Naherholungsgebiete Elm und Lappwald mit ausgedehnten Rad- und Wanderwegen und die Aussicht auf den direkt neben der Stadt im Entstehen begriffenen Lappwaldsee runden das große städtische Angebot ab. Erwähnenswert ist ebenso die Nähe zum Harz und zu den Großstädten Braunschweig, Wolfsburg und Magdeburg. 

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Dr. Jan Büchsenschuß vom Fachbereich Planen und Bauen (Tel.: 05351 / 17-52 13) gern zur Verfügung.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail in elektronischer Form (möglichst in einem PDF-Dokument) an folgende E-Mailadresse: bewerbung@stadt-helmstedt.de. 

Bewerbungsschluss ist Sonntag, der 05.09.2021.


eine/n Gärtnermeister/-in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Die Stadt Helmstedt (ca. 28.200 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 25.03.2024 zur Vertretung in Vollzeit qualifiziertes Personal (m/w/d) mit einer Wochenarbeitszeit von 39 Stunden 

eine/n Gärtnermeister/-in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 8 TVöD.

Die Tätigkeiten umfassen schwerpunktmäßig:

  • Aufgabenwahrnehmung als Vorarbeiter/in

- Leitung eines Pflegebezirks im Stadtgebiet,

- Selbstständige Feststellung/-legung notwendiger Pflegearbeiten,

- Überprüfung der Verkehrssicherung für öffentliche Grünanlagen und bauliche Strukturen,

- Einteilung der Kolonnen (ca. 10 Mitarbeiter/-innen) einschl. Anleitung und Einweisung der   Mitarbeiter/innen,

- Einsatzplanung, Koordination, Überwachung und Dokumentation der Arbeiten,

- Kontrolle der Arbeitsaufzeichnungen; Überwachung der Einhaltung gemäß den     Unfallverhütungsvorschriften,

- Erstellen von Aufmaßen; Einweisung und Kontrolle von Firmen

  • Mitarbeit an der Fortführung des digitalen Grünflächen- und Friedhofsplans,
  • Ausschreibung und Vergabe von Pflegearbeiten einschl. Bauleitung und Abrechnung,
  • Gestaltungsarbeiten selbstständig und gemäß vorgegebener Pläne vorbereiten und durchführen; Pflanzflächen (Gehölze, Rosen, Stauden, Wechselbepflanzungen) nach Vorgaben/Plänen bepflanzen und pflegen,
  • Erledigung aller Arten von Pflegearbeiten im öffentlichen Raum und in den öffentlichen Grünanlagen,
  • Baumpflegearbeiten, u. A. mittels Hubarbeitsbühne (Kronenpflege),
  • Baumpflegearbeiten an Jungbäumen und Altbestand,
  • Planung und Vergabe kleinerer Baumaßnahmen,
  • Reparaturen an Baumeinfassungen, Zäunen, Schildern sowie an Wegen, wassergebundenen Wegedecken (Baumscheiben),
  • Be- und Verarbeitung der im Garten- und Landschaftsbau gebräuchlichen Materialien, wie z. B. Beton, Betonwerksteinen und Wegebaumaterialien sowie
  • Führung, Wartung und Pflege der im Landschaftsbau üblichen Maschinen und Arbeitsgeräten,
  • Durchführung des manuellen Winterdienstes.

Voraussetzungen für die Aufgabenwahrnehmung sind: 

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Gärtnermeister/in in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau,
  • ausgeprägtes handwerkliches Geschick,
  • hohes Maß an Ausdauer und körperlicher Belastbarkeit,
  • gesundheitliche Eignung, insbesondere

- zum Führen von motorbetriebenen Arbeitsgeräten wie Kettensägen, Motorheckenscheren, 
- nach G41 - Arbeiten mit Absturzgefahr (Baumarbeiten H9 alt),

  • Bereitschaft zu Arbeitseinsätzen - auch im Rahmen von Rufbereitschaft - außerhalb der regelmäßigen Dienstzeit (Nachtstunden, Wochenenden, Feiertagen),
  • hohes Maß an verantwortungsvollem Handeln, Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit,
  • Teamfähigkeit, Flexibilität,
  • Führerschein Klasse BE ist zwingend erforderlich,

Wünschenswert wären
- Kenntnisse in CAD- oder GIS-Systemen
- qualifizierte Kenntnisse in der Baumpflege (z. B. als European Tree Worker – ETW),
- Sachkundenachweis Motorsäge,
- Sachkundenachweise Baum- und Gehölzpflege 1 + 2 sowie AS Baum 1 + 2. 

Die Stadt Helmstedt strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern besonders erwünscht. 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in Ihrer Bewerbung auf die Behinderung / Gleichstellung hin und fügen Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis bei. 

Die Stadt Helmstedt ist ein moderner Dienstleistungsbetrieb. Die sogenannte Work-Life-Balance hat große Bedeutung; viele Maßnahmen stellen die Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und eigenen Bedürfnissen sicher. Dazu zählen z.B. die Gleitzeit und die verschiedenen Arbeitszeitmodelle sowie die Telearbeit. Leitlinien zur Führung und Zusammenarbeit bestimmen das Handeln. Rund um die Themen Motivation und Qualifikation werden regelmäßig verschiedene Angebote unterbreitet. Auch die Gesundheitsförderung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Leitlinien. Die Gleichstellung, Schwerbehindertenvertretung und Mitarbeiterinteressenvertretung haben einen großen Stellenwert.   

Das Mittelzentrum Helmstedt ist durch seine zentrale Lage, sein hervorragendes innerörtliches Verkehrsnetz und die direkte Verknüpfung mit dem bundesweiten Autobahn- und Eisenbahnnetz ein idealer Wohn- Freizeit- und Arbeitsstandort für Menschen und Familien jeden Alters.

Kindergärten, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, medizinische Versorgung und Sportmöglichkeiten sowie kulturelle Einrichtungen sind zahlreich vorhanden. Das im Brunnental gelegene Brunnentheater hat überregionale Bedeutung und bietet ein abwechslungsreiches Programm. 

In Helmstedt ist das Wohnen attraktiv und bezahlbar. Eine historische Altstadt, traditionelle zentrumsnahe Wohnstadtteile, Neubaugebiete, dörfliche Ortsteile sowie reizvolle Parks und Grünflächen ergeben ein lebenswertes Ganzes. 

Die Naherholungsgebiete Elm und Lappwald mit ausgedehnten Rad- und Wanderwegen und die Aussicht auf den direkt neben der Stadt im Entstehen begriffenen Lappwaldsee runden das große städtische Angebot ab. Erwähnenswert ist ebenso die Nähe zum Harz und zu den Großstädten Braunschweig, Wolfsburg und Magdeburg. 

Für weitere Informationen steht Ihnen der Fachbereichsleiter Herr Stielau (Tel.: 05351 / 17 55 00) gern zur Verfügung. 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail in elektronischer Form (möglichst in einem PDF-Dokument) an folgende E-Mailadresse: bewerbung@stadt-helmstedt.de

Bewerbungsschluss ist Sonntag, der 08.08.2021.


Nachwuchskräfte für den Beruf der/des Verwaltungsfachangestellten

Die Stadt Helmstedt (ca. 28.200 Einwohner) sucht zum 01.08.2022 drei Nachwuchskräfte für den Beruf der/des Verwaltungsfachangestellten

Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre und gliedert sich in theoretische sowie praktische Ausbildungsabschnitte. Der theoretische Unterricht findet an den Berufsbildenden Schulen und am Niedersächsischen Studieninstitut in Braunschweig statt. Während der berufspraktischen Ausbildungszeit werden die Nachwuchskräfte mit den unterschiedlichsten Aufgabengebieten einer Kommunalverwaltung vertraut gemacht und erhalten Einblicke in verschiedene Fachbereiche. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung sind die Nachwuchskräfte befähigt, in vielen Bereichen einer Verwaltung des öffentlichen Dienstes als Teammitglied tätig zu werden. 

Wenn Sie sich auf diesen Ausbildungsplatz bewerben möchten, sollten Sie mindestens über den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss - verfügen. Darüber hinaus erwarten wir Kommunikationsfähigkeit, Lernbereitschaft sowie Motivation und Einsatzbereitschaft. Die Einstellung erfolgt nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren (Eignungstest, Vorstellungsgespräch). 

Schwerbehinderte Bewerbende werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in Ihrer Bewerbung auf die Behinderung / Gleichstellung hin und fügen Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis bei. 

Die Stadt Helmstedt ist ein moderner Dienstleistungsbetrieb. Die sogenannte Work-Life-Balance hat große Bedeutung; viele Maßnahmen stellen die Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und eigenen Bedürfnissen sicher. Dazu zählen z.B. die Gleitzeit und die verschiedenen Arbeitszeitmodelle sowie die Telearbeit. Leitlinien zur Führung und Zusammenarbeit bestimmen das Handeln. Rund um die Themen Motivation und Qualifikation werden regelmäßig verschiedene Angebote unterbreitet. Auch die Gesundheitsförderung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Leitlinien. Die Gleichstellung, Schwerbehindertenvertretung und Mitarbeiterinteressenvertretung haben einen großen Stellenwert.   

Das Mittelzentrum Helmstedt ist durch seine zentrale Lage, sein hervorragendes innerörtliches Verkehrsnetz und die direkte Verknüpfung mit dem bundesweiten Autobahn- und Eisenbahnnetz ein idealer Wohn- Freizeit- und Arbeitsstandort für Menschen und Familien jeden Alters.

 Kindergärten, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, medizinische Versorgung und Sportmöglichkeiten sowie kulturelle Einrichtungen sind zahlreich vorhanden. Das im Brunnental gelegene Brunnentheater hat überregionale Bedeutung und bietet ein abwechslungsreiches Programm. 

In Helmstedt ist das Wohnen attraktiv und bezahlbar. Eine historische Altstadt, traditionelle zentrumsnahe Wohnstadtteile, Neubaugebiete, dörfliche Ortsteile sowie reizvolle Parks und Grünflächen ergeben ein lebenswertes Ganzes. 

Die Naherholungsgebiete Elm und Lappwald mit ausgedehnten Rad- und Wanderwegen und die Aussicht auf den direkt neben der Stadt im Entstehen begriffenen Lappwaldsee runden das große städtische Angebot ab. Erwähnenswert ist ebenso die Nähe zum Harz und zu den Großstädten Braunschweig, Wolfsburg und Magdeburg. 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Ausbildungsleiterin, Frau Tanja Lüdtke (Tel.: 0 53 51 / 17 – 13 31 – E-Mail: tanja.luedtke@stadt-helmstedt.de), gern zur Verfügung. 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung per E-Mail in elektronischer Form (möglichst in einem PDF-Dokument) an folgende E-Mailadresse: bewerbung@stadt-helmstedt.de

Bitte fügen Sie folgende Unterlagen bei: Lebenslauf und Abschlusszeugnis sowie evtl. vorhandene Bescheinigungen über ehrenamtliche Tätigkeiten (z. B. Jugendleiterkarte) und Zusatzqualifikationen (z.B. Europäischer Computer Führerschein ECDL) oder Praktika. 

Bewerbungsschluss ist der 30.09.2021


Teammitglied im Fachbereich 14 - Sicherheit und Ordnung -

Die Stadt Helmstedt (ca. 28.200 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zur Besetzung einer Stelle in Vollzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39,0 Stunden qualifiziertes Personal (m/w/d) für die Stelle als  

Teammitglied im Fachbereich 14 - Sicherheit und Ordnung - 

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 9a Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). 

Die Aufgaben umfassen unter anderem: 

Bearbeitung verkehrsbehördlicher Ausnahmegenehmigungen (einschl. regelmäßiger Kontrollen vor Ort):

  • Baustellen/Arbeiten im Straßenraum,
  • Gerüste, Aufzüge, Materiallagerungen und dergleichen im Straßenraum,
  • Sonntagsfahrverbot/Ferienreiseverordnung,
  • Übermäßige Straßenbenutzung (Festumzüge),
  • Überregionale Veranstaltungen, für die Straßen mehr als verkehrsüblich in Anspruch genommen werden,
  • Mitnahme von Personen auf Ladeflächen,
  • Verkehrsbehördliche Anordnungen:
  • Anordnung von Beschilderungen/Markierungen und Maßnahmen zur Verkehrsbeschränkung und Verkehrsführung,
  • Unterstützung bei Erarbeitung und Fortschreibung von Grundlagen der Verkehrsplanung und Verkehrslenkung, 

Voraussetzung für die Aufgabenwahrnehmung ist: 

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten. 

Ihr Anforderungsprofil: 

  • hohes Maß an sozialer Kompetenz im Umgang mit den verschiedensten Beteiligten,
  • Selbständigkeit und Durchsetzungsvermögen (insbesondere gegenüber Baufirmen oder Verkehrsabsicherern),
  • Eigenverantwortlichkeit und Zuverlässigkeit. 

Die Stadt Helmstedt strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern besonders erwünscht. 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in Ihrer Bewerbung auf die Behinderung / Gleichstellung hin und fügen Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis bei.

Die Stadt Helmstedt ist ein moderner Dienstleistungsbetrieb. Die sogenannte Work-Life-Balance hat große Bedeutung; viele Maßnahmen stellen die Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und eigenen Bedürfnissen sicher. Dazu zählen z.B. die Gleitzeit und die verschiedenen Arbeitszeitmodelle sowie die Telearbeit. Leitlinien zur Führung und Zusammenarbeit bestimmen das Handeln. Rund um die Themen Motivation und Qualifikation werden regelmäßig verschiedene Angebote unterbreitet. Auch die Gesundheitsförderung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Leitlinien. Die Gleichstellung, Schwerbehindertenvertretung und Mitarbeiterinteressenvertretung haben einen großen Stellenwert.   

Das Mittelzentrum Helmstedt ist durch seine zentrale Lage, sein hervorragendes innerörtliches Verkehrsnetz und die direkte Verknüpfung mit dem bundesweiten Autobahn- und Eisenbahnnetz ein idealer Wohn- Freizeit- und Arbeitsstandort für Menschen und Familien jeden Alters. 

Kindergärten, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, medizinische Versorgung und Sportmöglichkeiten sowie kulturelle Einrichtungen sind zahlreich vorhanden. Das im Brunnental gelegene Brunnentheater hat überregionale Bedeutung und bietet ein abwechslungsreiches Programm. 

In Helmstedt ist das Wohnen attraktiv und bezahlbar. Eine historische Altstadt, traditionelle zentrumsnahe Wohnstadtteile, Neubaugebiete, dörfliche Ortsteile sowie reizvolle Parks und Grünflächen ergeben ein lebenswertes Ganzes. 

Die Naherholungsgebiete Elm und Lappwald mit ausgedehnten Rad- und Wanderwegen und die Aussicht auf den direkt neben der Stadt im Entstehen begriffenen Lappwaldsee runden das große städtische Angebot ab. Erwähnenswert ist ebenso die Nähe zum Harz und zu den Großstädten Braunschweig, Wolfsburg und Magdeburg. 

Für weitere Informationen steht Ihnen der Fachbereichsleiter Herr Kemmer (Tel.: 05351/17-1400 oder per E-Mail frank.kemmer@stadt-helmstedt.de) gern zur Verfügung

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per E-Mail in elektronischer Form (möglichst in einem PDF-Dokument) an folgende E-Mailadresse: bewerbung@stadt-helmstedt.de. 

Bewerbungsschluss ist Freitag, der 30.07.2021


Reinigung des Rathauses

Die Stadt Helmstedt (ca. 28.200 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet mit einer Wochenarbeitszeit von 19,5 Stunden qualifiziertes Personal (m/w/d) für den Bereich der 

Reinigung des Rathauses. 

Die Eingruppierung erfolgt gem. Stellenplan nach Entgeltgruppe 1 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). 

Die wahrzunehmenden Tätigkeiten umfassen schwerpunktmäßig: 

  • Unterhaltsreinigung in den Dienstzimmern, Toilettenräumen, Fluren und Treppen des Rathauses,
  • Durchführung von Servicetätigkeiten zur Vor- und Nachbereitung von Besprechungen, Sitzungen und Empfängen sowie Mithilfe bei der Durchführung von Empfängen,
  • Durchführung von nicht regelmäßigen Reinigungen.

Voraussetzungen für die Aufgabenwahrnehmung sind: 

  • ein hohes Maß an Ausdauer und Belastbarkeit,
  • ausgeprägte Selbständigkeit und Zuverlässigkeit,
  • Teamfähigkeit,
  • hohes Maß an Serviceorientierung,
  • freundliches und kompetentes Auftreten,
  • der Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B wäre wünschenswert. 

Des Weiteren wird von den Bewerbenden die Bereitschaft zu Arbeitseinsätzen außerhalb der regelmäßigen Dienstzeit (Nachtstunden, Wochenenden, Feiertagen) erwartet. 

Die Stadt Helmstedt strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern besonders erwünscht. 

Schwerbehinderte Bewerbende werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in Ihrer Bewerbung auf die Behinderung / Gleichstellung hin und fügen Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis bei. 

Die Stadt Helmstedt ist ein moderner Dienstleistungsbetrieb. Die sogenannte Work-Life-Balance hat große Bedeutung; viele Maßnahmen stellen die Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und eigenen Bedürfnissen sicher. Dazu zählen z.B. die Gleitzeit und die verschiedenen Arbeitszeitmodelle sowie die Telearbeit. Leitlinien zur Führung und Zusammenarbeit bestimmen das Handeln. Rund um die Themen Motivation und Qualifikation werden regelmäßig verschiedene Angebote unterbreitet. Auch die Gesundheitsförderung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Leitlinien. Die Gleichstellung, Schwerbehindertenvertretung und Mitarbeiterinteressenvertretung haben einen großen Stellenwert.   

Das Mittelzentrum Helmstedt ist durch seine zentrale Lage, sein hervorragendes innerörtliches Verkehrsnetz und die direkte Verknüpfung mit dem bundesweiten Autobahn- und Eisenbahnnetz ein idealer Wohn- Freizeit- und Arbeitsstandort für Menschen und Familien jeden Alters. 

Kindergärten, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, medizinische Versorgung und Sportmöglichkeiten sowie kulturelle Einrichtungen sind zahlreich vorhanden. Das im Brunnental gelegene Brunnentheater hat überregionale Bedeutung und bietet ein abwechslungsreiches Programm. 

In Helmstedt ist das Wohnen attraktiv und bezahlbar. Eine historische Altstadt, traditionelle zentrumsnahe Wohnstadtteile, Neubaugebiete, dörfliche Ortsteile sowie reizvolle Parks und Grünflächen ergeben ein lebenswertes Ganzes. 

Die Naherholungsgebiete Elm und Lappwald mit ausgedehnten Rad- und Wanderwegen und die Aussicht auf den direkt neben der Stadt im Entstehen begriffenen Lappwaldsee runden das große städtische Angebot ab. Erwähnenswert ist ebenso die Nähe zum Harz und zu den Großstädten Braunschweig, Wolfsburg und Magdeburg. 

Für weitere Informationen steht Ihnen der Fachbereichsleiter Herr Stielau (Tel.: 05351 / 17-5500) gern zur Verfügung. 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per E-Mail in elektronischer Form (möglichst in einem PDF-Dokument) an folgende E-Mailadresse: bewerbung@stadt-helmstedt.de. 

Bewerbungsschluss ist Freitag, der 30.07.2010.


Sargträger/innen

Die Stadt Helmstedt (ca. 28.200 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sargträger/innen als geringfügig Beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verstärkung unseres Teams für die Friedhöfe in Helmstedt einschließlich der Friedhöfe unserer Ortsteile. 

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber sollten sich als hilfsbereite Personen auszeichnen, die gerne bereit sind, die Verstorbenen auf ihrem letzten Weg zu begleiten. Die Tätigkeit als Sargträger/in stellt einen wichtigen Dienst für die Verstorbenen und deren Angehörige dar. 

Voraussetzungen für die Aufgabenwahrnehmung sind: 

  • körperliche Belastbarkeit,
  • Seriosität und Pietät,
  • Zuverlässigkeit und Flexibilität sowie
  • ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild.

Zudem sollten Sie als Arbeitskleidung über eine schwarze Hose sowie schwarze Schuhe verfügen. Ein Trägermantel wird Ihnen von der Stadt Helmstedt gestellt. 

Die Arbeitseinsätze finden montags bis samstags vormittags bis in den frühen Nachmittag statt und dauern in der Regel ca. 2 Stunden. Die Arbeitseinsätze erfolgen nach vorheriger Absprache und werden mit einem Pauschalbetrag in Höhe von 23,56 Euro pro Arbeitseinsatz im Stadtgebiet Helmstedt vergütet. Bei Bestattungen in den Ortsteilen Barmke, Emmerstedt, Offleben und Büddenstedt erhöht sich der Pauschalbetrag zur Abdeckung der Auslagen auf 30,00 Euro pro Arbeitseinsatz. 

Die Stadt Helmstedt strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in Ihrer Bewerbung auf die Behinderung / Gleichstellung hin. 

Die Stadt Helmstedt ist ein moderner Dienstleistungsbetrieb. Die sogenannte Work-Life-Balance hat große Bedeutung; viele Maßnahmen stellen die Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und eigenen Bedürfnissen sicher. Dazu zählen z.B. die Gleitzeit und die verschiedenen Arbeitszeitmodelle sowie die Telearbeit. Leitlinien zur Führung und Zusammenarbeit bestimmen das Handeln. Rund um die Themen Motivation und Qualifikation werden regelmäßig verschiedene Angebote unterbreitet. Auch die Gesundheitsförderung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Leitlinien. Die Gleichstellung, Schwerbehindertenvertretung und Mitarbeiterinteressenvertretung haben einen großen Stellenwert.   

Das Mittelzentrum Helmstedt ist durch seine zentrale Lage, sein hervorragendes innerörtliches Verkehrsnetz und die direkte Verknüpfung mit dem bundesweiten Autobahn- und Eisenbahnnetz ein idealer Wohn- Freizeit- und Arbeitsstandort für Menschen und Familien jeden Alters. 

Kindergärten, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, medizinische Versorgung und Sportmöglichkeiten sowie kulturelle Einrichtungen sind zahlreich vorhanden. Das im Brunnental gelegene Brunnentheater hat überregionale Bedeutung und bietet ein abwechslungsreiches Programm. 

In Helmstedt ist das Wohnen attraktiv und bezahlbar. Eine historische Altstadt, traditionelle zentrumsnahe Wohnstadtteile, Neubaugebiete, dörfliche Ortsteile sowie reizvolle Parks und Grünflächen ergeben ein lebenswertes Ganzes. 

Die Naherholungsgebiete Elm und Lappwald mit ausgedehnten Rad- und Wanderwegen und die Aussicht auf den direkt neben der Stadt im Entstehen begriffenen Lappwaldsee runden das große städtische Angebot ab. Erwähnenswert ist ebenso die Nähe zum Harz und zu den Großstädten Braunschweig, Wolfsburg und Magdeburg. 

Für weitere Informationen steht Ihnen der Fachbereich Immobilien und Betriebshof, Herr Stielau (Tel.: 05351/17 55 00 / E-Mail: joerg.stielau@stadt-helmstedt.de) gern zur Verfügung. 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per E-Mail in elektronischer Form (möglichst in einem PDF-Dokument) an folgende E-Mailadresse: rathaus@stadt-helmstedt.de

Stadt Helmstedt, Personalservice, Markt 1, 38350 Helmstedt. 


Theaterspielplan

Die Theaterspielzeit ist aufgrund der Pandemie ausgesetzt.

Saal des Brunnentheater mit Blick auf die Bühne mit roten Vorhang und den großen Kronleuchter

Die Edelhöfe

Logo der Kreis- Wohnungsbaugesellschaft

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 17-7001
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten 
Zur Zeit ist das Bürgerbüro in Helmstedt ohne vorheriger Terminabsprache nur Samstags in der Zeit von 10:00 - 12:30 Uhr für Sie geöffnet.
Ab dem 16.08.2021 öffnen wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten - mit und ohne vorheriger Terminabsprache.
Das Bürgerbüro in Büddenstedt öffnet ab dem 25.08.2021 nur noch Mittwochs in der Zeit von 15:00 - 17:00 Uhr.
Unter Rathaus -> Onlinedienste bieten wir Ihnen eine Terminvergabe und auch Formulare mit Bezahlfunktion online an.

© 2021 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap